Winteraktivitäten mit ultimativem Spaßfaktor

FacebookTwitterEmailGoogle+Pinterest

Heute mal nicht auf die Bretter?  Diese 4 Winteraktivitäten bringen garantiert Spaß

Ganz klar: am allerliebsten stehen wir auf den Brettern oder dem Board. Doch es gibt noch viel mehr zu erleben. Einige Winteraktivitäten sind mehr oder weniger in Vergessenheit geraten. Für alle, die noch mehr aus Ihrem Wintersporturlaub machen wollen oder ohne Ski/Snowboard in die Berge wollen, gibt’s hier 4 Tipps.

Winterwanderung

Die Skipisten sind zu voll und Du suchst Ruhe und Entspannung? Dann ist eine Winterwanderung vielleicht genau das was Du jetzt brauchst! In vielen Skigebieten wie z.B. auch in Tirol (Österreich) gibt es verschiedene, sehr schöne Routen. Egal ob lange oder kurze Routen, zur rekreativen Entspannung oder als neue Herausforderung für fanatische Wanderer, für jeden ist was dabei. Feinschmecker freuen sich besonders über die Hüttenrestaurants auf dem Weg, die traditionelle Österreichische Speisen anbieten. Hier wirst Du voller Gastfreundschaft empfangen und es lässt es sich prima entspannen vor der nächsten Wanderung. Du kannst entweder mit Schneeschuhen wandern oder aber auf einfacheren Wegen auch mit Snowboots. Noch ein Tipp: Schneewanderungen lassen sich auch sehr gut mit Eislaufen kombinieren!

Rodeln

Es bleibt doch Spaß für Groß und Klein. Zumindest einmal MUSS der Berg hinunter gerodelt werden. Aber auch nach dem Skifahren bietet sich Schlittenfahren an oder an Tagen an denen Du dichter am Hotel bleiben möchtest. Es ist eine der beliebtesten Akitivitäten nach einem intensieven Tag auf den Skiern. Viele Skigebiete bieten sogar spezielle Rodelpisten an, die mit dem Skilift erreicht werden können. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir auch auf diesen Pisten zu bleiben und nicht einfach selbst eine Route zu suchen, denn fährt man außerhalb besteht die Gefahr in ein Pistenfahrzeug zu fahren oder den Berg hinunterzufallen. Es kann sein, dass für die Rodelpisten ein Aufschlag verlangt wird, aber meistens ist dafür bereits die Leihgebühr des Schlittens inbegriffen.

ICE PEAK Winter/ Autuum 2012

Klettergarten

Es gibt wenig Klettergärten, die auch im Winter geöffnet sind, aber in Wildschönau ist genau so einer zu finden! Hier befindet sich der höchstgelegene Klettergarten in Österreich und im Winter klettert es sich hier sogar besser da die Seile und Bäume sich aufgrund der Kälte viel weniger bewegen. Zwischen den Baumwipfeln kletterst Du auf 18 bis 26 Metern Höhe entlang an 31 Stationen. Es gibt kurze Routen über 8,5 Meter und lange von 25 Metern. Du kannst also selbst entscheiden, welcher Herausforderung Du Dich stellst. Auf 37 Metern Höhe gibt es eine Aussichtsplattform mit einer atemberaubenden Aussicht. Das ist Dir noch nicht genug? Dann genieß doch nach dem Klettern noch das wahre Outdoorleben mit Indianerzelten und Lagerfeuer!

Tir-Hochseilgarten-3-c-Pineider-Hochseilgarten-Wildschönau-400x265

Iglo-Übernachtung

Hast Du schon mal in einem Iglo übernachtet? Wenn das nicht zu dem ultimativen Wintersportfeeling beiträgt wissen wir auch nicht mehr. Es gibt in verschiedenen Skigebieten die Möglichkeit im Schnee einzuschlafen und aufzuwachen. In Österreich gibt es zum Beispiel das Kühtai Iglu Village. Alle Iglos sind mit dikken Schaffellen ausgestattet und man schläft in extra dicken Daunenschlafsäcken. Die isolierten und wasserdichten Matratzen machen es möglich sich über Nacht ganz wie ein Inuit zu fühlen. Auch wenn man hier nicht zwangsläufig den ganzen Skiurlaub lang übernachten muss, selbst für eine Nacht lohnt sich dieses Erlebnis der besonderen Art. Die letzte Nacht des Skiurlaubs in einem Iglo zu verbringen ist dann der absolute Knaller zum Abschluss.

222mood2_large--iglu-romantik-pur-im-emmentaler-frischlufthotel

FacebookTwitterEmailGoogle+Pinterest

Hinterlassen Sie eine Nachricht!

*